Katharina Haupt verbindet Ratio und Intuition im Kontakt zur Natur

Katharina Haupt bringt Pferd und Mensch zusammen und hilft dem Menschen durch die Begegnung mit
diesem sensiblen Tier, sich zu öffnen, zu verändern und seine Potentiale zu erkennen. Ihr
Kommunikationstraining mit Pferden ist lebendig und nachhaltig, und mit Naturcoachings weckt sie
die Sinne für neue und ganzheitliche Impulse.


Katharina Haupt 

Seit ihrem 10. Lebensjahr spielen Pferde in Katharina Haupts Leben eine große Rolle. Schon ihre
Großmutter war Dressurreiterin, ihr Großvater Springreiter und ihre Mutter ist Rennen geritten. So
war Katharina von Kindesbeinen an im Rennstall zu Hause und hat Pferde versorgt, auf die Koppel
geführt und zu Rennen begleitet. „Als Belohnung für das Erledigen aller anfallender Arbeiten rund
um die Pferde stand dann auch mal das Reiten selbst“, erinnert sich Katharina Haupt heute.

Schon damals interessierte sie der feinfühlige Kontakt mit den Pferden, die Verständigung über
sanfte Signale. Als Jugendliche widmete sie einen Großteil ihrer Zeit den Pferden und hat im
Galopper-Rennstall einer Hoppegartener Trainerin verantwortlich mitgearbeitet. Dies alles freilich
als Amateurin, denn beruflich stand zunächst die Ausrichtung auf Zahlen und Logik auf dem
Studienplan. Katharina wurde Ingenieurin – bestärkt durch die Ermutigungen ihres Vaters, einen
technischen Beruf zu erlernen. Doch für die junge Studentin war der Kontakt mit den Pferden immer
ein lebendiger Ausgleich zu den technischen Inhalten ihres Studiums: „Ich entdeckte Parallelen
zwischen meinen Erlebnissen mit den Pferden und dem Miteinander mit Freunden und Kollegen. Das
faszinierte mich und ich begann mich in Hintergründe und Methoden der zwischenmenschlichen
Kommunikation zu vertiefen“, erinnert sich Katharina Haupt.

Sie lernte die Methoden des neurolinguistischen Programmierens, ließ sich von erfahrenen
Spezialisten zur Persönlichkeitstrainerin für Mensch und Pferd ausbilden und vertiefte sich in den
gewaltfreien Umgang mit Pferden. „Die Motivation für all diese Weiterbildungen war mein inniger
Wunsch, die Pferde noch besser zu verstehen und mit ihnen in einen tieferen Kontakt zu kommen,“
erzählt sie. Das Buch „Mit Pferden tanzen“ von Klaus Ferdinand Hempfling war der erste
inspirierende Schritt auf diesem Weg. „Hempflings Methode ist kein Geheimwissen, sondern beruht auf
vernünftigem Menschen- und Pferdeverstand und hat meine Erkenntnisse über das Wesen der Pferde in
Worte gepackt!“ sagt Katharina Haupt.


Pferdeflüsterin Katharina Haupt – hier mit Camargue-Stute Honey

Im Jahre 2006 hat sie dann angefangen, ihr umfassendes Wissen vom Umgang mit Pferden in
Seminaren anzubieten. 2009 entschloß sie sich, ihre Stelle als Ingenieurin zu kündigen und sich
voll auf ihr Unternehmen „Pferdemomente“ zu konzentrieren.

Pferde sind für die Unternehmerin Ruhepol und Inspirationsquelle zugleich. Heute coacht und
trainiert sie Firmen, Gruppen und Einzelpersonen zu Themen wie Führung und Selbstführung,
Entspannung, Streßbewältigung, Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung.

„Pferde sind hochsensbile Wesen und leben immer im Moment. Sie reagieren auf feinste
Körpersignale, die wir selbst mitunter gar nicht wahrnehmen. So wirken die Tiere wie ein Spiegel
unseres Verhaltens, unserer Ausstrahlung und unserer inneren Haltung“, erklärt die Trainerin.

Der Kontakt mit Pferden bietet auch die Möglichkeit, Verhaltensmuster zu erkennen, weil ihre
Reaktion auf den einzelnen Menschen ungefiltert und absolut ehrlich und wertfrei ist. Und wer als
Mensch seine Muster erkennt, kann Neues ausprobieren und sich selbst weiterentwickeln! Allein schon
die –  für die meisten ihrer Klienten ungewohnte  – Begegnung mit den kraftvollen und
doch sanften Tieren ist eine starke Erfahrung.


Pferde als sanfte und geduldige Trainingspartner helfen beim Hinterfragen der eigenen Verhaltensmuster

Für die Seminare kooperiert sie mit mehreren Pferdehöfen rund um Berlin, die z.T. auch
Übernachtungsmöglichkeiten anbieten, was insbesondere für Firmentrainings sinnvoll ist. Von Beginn
an arbeitete sie mit dem Camargue-Pferdehof in Wesendahl bei Berlin zusammen. Hier finden die
meisten ihrer Seminare und Coachings statt.

Seit 2013 bietet sie hier auch Seminare in Kooperation mit einer Trainerin für Körperarbeit nach
der Alexandertechnik sowie einer Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (GfK) an. „Die sanfte
Körperarbeit nach Alexander und die verbindende Sprache der GfK passen hervorragend zur
ganzheitlichen Kommunikation mit den Pferden“, freut sich Katharina Haupt.

Ein besonderes Kommunikationstraining führt sie in der Berliner Wuhlheide in Zusammenarbeit mit
einem Träger der Jugendhilfe durch, der junge Menschen zwischen 18 – 20 Jahren wieder in die
Arbeitsfähigkeit bringen will. „Es ist absolut spannend zu beobachten, wie viele der Jugendlichen
zunächst alles ablehnen, keinen Bock haben und sich dann nach und nach den Pferden öffnen. Ein
Phänomen, das ich immer wieder beobachte: „Pferde öffnen Menschen“, berichtet Katharina Haupt.

Seit dem letzten Jahr hat Katharina Haupt ihre Aktivität um Naturcoaching erweitert. Was ihr
schon bei den Seminaren mit den Pferden wichtig war, nämlich die Verbindung zur Natur, intensiviert
sie nun mit diesem Angebot. Je mehr die Menschen durch ihr „Funktionieren“ in Alltag und Beruf von
der Natur abgetrennt sind, umso größer ist die Sehnsucht nach Naturverbundenheit und Rückbesinnung
auf das, was uns im Inneren ausmacht. Mit ihren Naturcoachings weckt sie die Sinne der Menschen und
verhilft damit zum Kontakt mit sich selbst und der eigenen Lebendigkeit: „Es tut uns gut, die
Defizite unserer technisierten Arbeitswelt mit Bewegung an der frischen Luft zu überwinden und der
natürlichen Intuition zu ihrem Recht zu verhelfen.“


Natur-Symbole als Inspiration und Ressourcen

Ein weiteres Geschäftsfeld, das Katharina Haupt aus ihrer eigenen Reiseleidenschaft entwickelt
hat, sind Frauen-Trekkingreisen. 2010 hat sie als Abschlussreise ihrer Ausbildung zur
Kommunikationstrainerin ihre erste Trekkingtour durch Nepal mitgemacht und dabei Land und Leute in
ihr Herz geschlossen. Mittlerweile hat sie zahlreiche Reisen in Zusammenarbeit mit einer erfahrenen
nepalesischen Partnerorganisation durchgeführt, auf denen Naturerlebnisse und der Umgang mit
Herausforderungen im Mittelpunkt stehen. Hinzu kommen die Begegnung mit fremden Kulturen und der
Austausch miteinander. Diese vielfältigen Erfahrungen öffnen Geist und Sinne und lassen die
Teilnehmer die eigene Stärke auf ganz natürliche Weise entdecken.


Gipfelfreude – die Herausforderungen des Weges haben sich gelohnt!

Bei all ihren Aktivitäten geht es um den sprichwörtlichen Weg, der das Ziel ist: „Auf dem Weg
ergeben sich immer neue Schritte“. Deshalb verwundert es nicht, dass Katharina Haupt so vielseitig
ist. Geleitet wird sie in allem von ihrer Verbindung zur Natur, die sie erdet, ihr Kraft und
Geborgenheit gibt und sie anspornt, diese Erlebnisse auch anderen zugänglich zu machen.

Das tut sie mit ihrem Unternehmen
Pferdemomente, in dem sie Coachings und Seminare mit Pferden anbietet. Das tut sie in
ihren Naturcoachings, in denen sie die Sinne für kreative Lösungen weckt. Und das tut sie auf den
Trekkingreisen für Frauen. Ab und zu arbeitet sie auch wieder freiberuflich als Ingenieurin. Ein
Ausgleich ganz anderer Art.

Portrait Juli /August 2014

Text: Petra Lölsberg
Fotos: John Aigner (Portrait), Katharina Haupt (Nepal), Jens Koßmagk (Pferde), Carsten Gans
(Naturcoaching)

Pferdemomente

Katharina Haupt
Fanny-Zobel-Str. 49
12435 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 – 61 20 23 25

Mail:
info@pferdemomente.de
www.pferdemomente.de
www.frauencoaching-berlin.de

Zur Visitenkarte auf "Unternehmerinnen stellen sich vor"

Unternehmerinnen.org, ist ein Onlineportal, welches Frauen im Business in der Öffentlichkeit sichtbarer macht und untereinander vernetzt!

Empfehlung

© Unternehmerinnen.org